DUH Serie

Härteprüfgerät zur Ermittlung der Mikro-Eigenschaften von neuen Materialien die nicht mit herkömmlichen Härteprüfgeräten bestimmt werden können

DUH-211/211S

Ein neues Prüfgerät, das die Materialeigenschaften im Mikro-Bereich, wie z.B. bei Halbleiter, LSI, Keramiken, CD’s, aufgedampfte Schichten (PVD) und dünne Beschichtungen, messen kann. Dies ist mit den herkömmlichen Härteprüfgeräten nicht möglich. Das DUH kann auch zur Härtebestimmung an Kunststoffen oder Gummi verwendet werden.

Leistungsstarkes Werkzeug zur Untersuchung der Oberflächenhärte bei beliebigen
Materialien

Das DUH misst die dynamische Eindringtiefe, nicht die Eindringoberfläche nach dem Versuch. Dieses erlaubt, dass sich, im Vergleich zu den konventionellen Meßmethoden, auch sehr dünne Folien oder Oberflächenbeschichtungen vermessen lassen. Gleichzeitig läßt sich mit dieser Methode auch der elastische Anteil der Probe bestimmen.

Anwendungen

Metallische Materialien:Ermöglicht die Erfassung der Mikrostrukturellen Bestandteile innerhalb einer Probe, nicht nur die Gesamthärte.

Kunststoffe:Das DUH ermöglicht eine einfache Härtebestimmung an stark lichtabsorbierenden Oberflächen die mit herkömmlichen Prüfgeräten nur schwer zu vermessen sind.

Gummi und Elastomer:Die Härte von Gummi wurde traditionell nach den in der JIS K6301/ISO7619 festgelegten Konditionen bestimmt. Jetzt kann das gleiche Material unter verschiedenen Bedingungen vermessen werden. Zusätzlich kann mit dem DUH die Härte einzelner Oberflächenschichten gemessen werden, dadurch lassen sich Informationen über die Veränderung der Oberflächeneigenschaften gewinnen.

Gläser und Keramiken:Das DUH ermöglicht die Vermessung von spröden Materialien wie z.B. Glas oder Keramik, wahlweise mit oder ohne der Erzeugung von Rissen.

Dünne Folien:Die Bestimmung der Festigkeit von durch chemische Gasphasenabscheidung (CVD) oder physikalische Gasphasenabscheidung (PVD) erzeugten dünnen Beschichtungen oder auch durch Ionenimplantation behandelten Oberflächenschichten ist entscheidend um die Technologien zur Folienherstellung zu verbessern. Das DUH ermöglicht die Messung mit sehr kleinen Kräften und ist daher ideal für diese Anwendungen.

Fasern:Das DUH-211 ermöglicht die Ermittlung der Festigkeiten von Glasfasern, Kohlefasern, Whiskers, Fasern aus anderen Verbundmaterialien sowie optischen Fasern.

Elektronische Bauteile, z.B. IC und LSI:Die Härte ist eine wichtige Kenngröße zur Untersuchung der Lebensdauer von z.B. LSI und anderen elektronischen Elementen. Das DUH-211 ermöglicht eine einfache Härtebestimmung der gewünschten Bauteile eines IC oder LSI.

Kleinste Partikel:Der Einsatz des optionalen Eindringkörpers mit flacher Spitze ermöglicht die einfache Messung der Teilchen Dehngrenze. Die dabei gewonnenen Daten sind wichtig zur Verbesserung der Vorbehandlungstechniken von kleinsten Partikeln.

Top of This Page