GC-2025

GC-2025 - Klein, stark, energieeffizient

Gas Chromatograph GC-2025

Shimadzu’s GC-2025 der nächsten Generation besitzt alle Merkmale eines High-End Gaschromatographen, benötigt dabei aber nur eine kleine Stellfläche und verbraucht deutlich weniger Energie.

ECO-Freundlich

Comparison of Power Consumption

Comparison of Power Consumption Per Analysis Cycle

Die einzigartige Konstruktion und Technik des GC-2025 reduzieren den Energieverbrauch – der kleinvolumige Säulenofen und die effiziente Isolierung verringern erheblich die benötigte Wärmemenge und den Wärmeverlust. Zusätzlich reduziert eine energiesparende Heizung im temperaturprogrammierten Betrieb den Stromverbrauch um bis zu 30%, verglichen mit herkömmlichen Gas-Chromatographen. Automatische Shut-Down- und Start-Up-Funktionen sparen zusätzlich Betriebskosten und machen den GC-2025 zu einem umweltfreundlichen System, das das anspruchsvolle Shimadzu eco-Label trägt.

Compact, All-in-one Design

Comparison of GC (Top View)

Comparison of GC (Top View)

Das kompakte Design des GC-2025 ermöglicht jedem Labor, den knappen und somit teuren Raum effizient zu nutzen – ohne Kompromisse bei der chromatographischen Leistungsfähigkeit eingehen zu müssen.

Standardmäßig ist der GC-2025 mit einem Injektor (SPL), einem  Flammenionisationsdetektor (FID) und einer elektronischen Gaskontrolle (AFC) ausgestattet.

Trotz einer kompakten und energieschonenden Bauweise bietet der Ofen ausreichend Platz für den Einbau kommerziell erhältlicher Kapillarsäulen. Die Tiefe darf hierbei maximal 9 cm betragen.

Exzellente Performance und Empfindlichkeit

Die Flusssteuerung des Trägergases sowie aller Brenngase erfolgt elektronisch mittels AFC „Advanced Flow Control“ - wie im High-End-GC von Shimadzu, dem GC-2010Plus. Das sorgt für überragende chromatographische Ergebnisse, mit Reproduzierbarkeiten der Retentionszeiten und Peakflächen auf höchstem Niveau. Kombiniert mit Narrow-Bore-Säulen sind schnellere Analysen (Fast-GC) für eine erhöhte Produktivität problemlos durchführbar. Die standardmäßig verbaute AFC ermöglicht einen maximalen Druck von 970 kPa und einen maximalen Fluss von 1.200 ml/min. Das Detektionslimit (MDQ) liegt bei 2 pgC/s.

Dieses Produkt entspricht dem Shimadzu ECO-Label Anspruch und verbraucht 30% weniger Energie im Vergleich zum Vorgängermodell.

Top of This Page